Speziell abgestimmte, Dichte-optimierte Rechenleistung für anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen High Performance Computing (HPC) und künstliche Intelligenz (KI).

Datenwachstum, konvergente Workloads und digitale Transformation

Datenwachstum, konvergente Workloads und die digitale Transformation stehen für ein neues Zeitalter – die Exascale-Ära. Diese Veränderungen erfordern völlig neue Funktionen und eine neue Infrastruktur, die verschiedenste Prozessortechnologien und datenintensive Workloads in der Architektur unterstützen muss.

Höchste Leistung für eine datenorientierte Organisation

Die HPE-Apollo-Systeme liefern höchste Effizienz im Rack-Format und stehen für flexible Systeme, die für HPC und KI Workloads optimiert wurden. Der HPE Apollo 2000 Gen10 Plus arbeitet mit einem Dichte-optimierten-System, das bis zu vier Hot-Plug-Server in einem 2U-Gehäuse unterstützt.

Flexible Anpassungsmöglichkeiten an Ihre speziellen Anforderungen sind jederzeit möglich und anspruchsvolle HPC Workloads werden mit dem geeigneten Computing und flexiblen E/A- und Speicheroptionen ermöglicht. Das System kann mit einem einzelnen Server bereitgestellt werden und lässt Raum für weiteres Wachstum.

GPU-Computing mit hoher Dichte

Mit bis zu 15 Teraflop Single Precision-Leistung pro 2U-Node lösen Sie Probleme noch schneller. Das HPE Apollo 6500 Gen 10 steigert Ihren ROI für IT-Investitionen, denn Rechenzentrums-Workloads werden mit bis zu 8 GPUs oder Co-Prozessoren beschleunigt. Vor Komplikationen müssen Sie sich nicht fürchten, da durch leistungsstarke Analysen und umfassenden Schutz auch anspruchsvolle Probleme schnell gelöst werden.

Profitieren Sie von der neuesten Generation der ARM-basierten HPC-Plattform

Zum ersten Mal führt HPE beim Apollo 80 die neuen ARM-basierten High Performance Computing Server ein. Darunter auch skalierbare Vector Extensions und direkt angeschlossene Arbeitsspeicher mit hoher Bandbreite.

Scale-Out-Plattform für Ihre Workloads

Ob luftgekühlt oder flüssigkeitsgekühlt – das HPE Apollo 20 System bietet Ihnen beide Varianten. Dadurch erzielen Sie hohe Leistung und Effizienz für arbeitsspeicherintensive Prozesse sowie für Deep Learning und Inferenz-Workloads.

Nutzen Sie HPE Greenlake und zahlen Sie nur für das, was sie auch verbrauchen

Mit HPE Greenlake profitieren Sie von überragender Flexibilität, Skalierbarkeit und Kontrolle. Dabei spielt es keine Rolle, ob On-Premises oder in einer Co-Location. Bei HPE Greenlake, einem verbrauchsbasierten Modell, bezahlen Sie nur für das, was sie auch verbrauchen. Dabei stehen Ihnen eine breite Palette an HPE- und Partnertechnologien sowie optionale Services, Infrastruktur, Anwendungen sowie Workloads zur Verfügung.

HPE Apollo 20-System

Das Apollo 20 System basiert auf der Intel® Xeon® Platinum 9200-Prozessorreihe der 2. Generation, die eine hervorragende 2-Socket-Leistung in gängigen Workloads bietet. Das Apollo 20-System bietet Ihnen in puncto HPC und KI genügend Flexibilität, eine hohe Kernanzahl und eine hohe Arbeitsspeicherbandbreite.

Ein Vielzahl an Konfigurationen ermöglichen flüssigkeits- als auch luftgekühlte Optionen. Mit bist zu 56 Kernen und beeindruckenden 12 DIMMS pro Socket sind Sie für weiterhin steigenden Workload-Anforderungen bestens vorbereitet.

HPE Apollo 6500 Gen10-System

Mit dem Apollo 6500 Gen10-System erhalten Sie eine ideale HPE- und Deep-Learning-Plattform die sich durch hervorragende Leistungsfähigkeit auszeichnet. Mit führenden GPUs, konfigurierbarer GPU-Topologie und schneller GPU-Interconnect-Technologie bietet das Apollo-System eine solide Basis, die sich an Ihre Workloads anpasst.

Das System mit soliden RAS-Funktionen (Reliability, Availability, Serviceability) beinhaltet bis zu acht GPUs pro Server, NVLink für eine schnelle GPU-zu-GPU-Kommunikation, Unterstützung für skalierbare Intel® Xeon®-Prozessoren sowie die Option für Hochgeschwindigkeitsstrukturen mit kurzer Latenzzeit und ist dank flexibler Konfigurationsmöglichkeiten Workload-optimiert.

Obwohl das System auf Deep Learning-Workloads ausgerichtet ist, eignet es sich dennoch für komplexe Simulations- und Modellierungs-Workloads.

HPE Apollo 2000 Gen10 Plus-System

Das HPE Apollo 2000 Gen10 Plus-System ist ein Chassis mit gemeinsam genutzter Infrastruktur. Es bietet flexible Unterstützung für bis zu 4 ProLiant XL225n Gen10+ Server (AMD) oder bis zu 4 ProLiant XL220n Gen10+ Server (Intel®) oder 2 XL290n Gen10+ Server (Intel).

Die Serverknoten können gewartet werden, ohne die Funktion anderer Knoten im gleichen Chassis zu beeinträchtigen. Auf diese Weise sind längere Betriebszeiten des Servers möglich. Es ermöglicht die flexible Anpassung des Systems an die spezifischen Anforderungen Ihrer anspruchsvollen HPC-Workloads (High Performance Computing) mit den geeigneten Computing-, flexiblen I/O- und Datenspeicheroptionen.

Das System kann mit einem einzelnen Server bereitgestellt werden, damit Sie Ihre Lösung entsprechend Ihren wachsenden Anforderungen erweitern können.

Sie möchten mehr über die HPE Apollo-Systeme wissen? Kontaktieren Sie unsere Experten.